Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/stephanie-shamrock

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hund, Haus, Schule und so weiter

hi ihr alle zu Hause!

So, ich muss mich beeilen, habe namlich nur eine halbe Stunde Zeit, dann muss ich diesen wunderbaren Schulcomputer mit klappernder Tatsatur jemand anderem ueberlassen. Meine gastfamilie hat leider kein Internet, dafuer aber ein fable fuer Jesus-Figuren. aber dazu spaeter.

Ich bin am Sonntagabend gut in Cork gelandet und habe gleich am Flughafen Fanny getroffen, die auch bei mir im Haus lebt. Sie ist eigentlich aus Budapest, studiert aber in Muenchen, so dass ich immer wieder in Versuchung gerate, Deutsch zu sprechen. Das kann ich mit Delphine, einer Franzoesin, die auch bei meinen gasteltern wohnt, natuerlich nicht, allerdings ist es auch recht schwer, mit ihr englisch zu sprechen, da sie sehr wenig kann und einen ziemlichen Akzent hat (Am ersten abend hat sie mich, als ich meinen Koffer getagen habe, gefragt "May I 'elp 'ou" und ich dachte mir: Was um Himmelrs willen ist           L Pu?!!" aber sie sind beide sehr nett. Meine Gasteltern sind auch ganz nett, zumindest die frau, vom mann hab ich noch nichts mitbekommen. das Haus ist etwa seltsam, total vollgestopft und klein, der Kleiderstaender steht genau am Fussende einer Treppe und auf einem Treppenabsatz steht ein etwa huefthoher Plueschesel, den ich staendig umrenne. Der Hund (Nein, sonja, es ist kein gefaehrlicher Kampfhund :-))ist auch ziemlich plueschig und wuschelig und man weiss nicht so genau, wo vorne und wo hinten ist. aber ganz lustig und er bellt nciht sehr viel. ach ja, und sie haben ueberall Jesus und Marienstatuen stehen, bisschen befremdlich da recht haesslich, aber ich habe in meinem Zimmer Sophies Collage davorgestellt.

So, jetzt noch kurz was zur Schule: Die ist eigentlich echt gut, gibt auch viele ganz interessante nachmittagsunternehmungen und ausfluege, nur der unterricht ist ziemlich bescheuert: Ich muss wegen meines praktikums eine Woche business english belegen und was ueber Versicherungen und Banken und was weiss ich alles lernen. Ich verstehe es zwar von den der Sprache her sehr gut, nur inhaltlich ist es mir eigentlich alle voellig egal. Aber vielleicht solte ih gut aufpassen, denn womoeglich kochen Praktikanten in Cork keinen Kaffee, sondern verkaufen Versicherungen.  

So, was noch?? ach ja, gestern habe ich mir die Innenstadt von Cork angeschaut, die ist recht schoen und es gibt viele tolle bunte hauser. Mein erster pubbesuch steht wahrscheinlich morgen an.

So, jetzt hoere ich mal auf, meine Zeit lauft bald aus,

ciao, ich freu mich, wenn ich was von euch hoere,

machts gut,                 Stephanie

P.S. Ich versuche, meinen laptop an das internet in der schule anzuschliesen, dann kann ich auch bilde hochladen.

P.P.S: tschuldigung fuer all die Rechtschreibfehler, aber diese Tastatur ist echt bloed!!!

 

14.8.07 16:57
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sophie (14.8.07 17:08)
höhö...da ist meine Collage doch zu etwas nütze ..und ich glaube das mit den Treppen in den Häusern ist englisch/irische/candadische Bauart, weil sowohl bei mir als bei der Hanna war das genauso...Ich hab dir fei ne mail geschrieben....Ich hoffe die ist angekommen...wie heisst eigentlich dier Hund? Oder hab ich das nur Überlesen?
ALso Gott, Jesus und Maria und alle anderen Statuen seine mit dir..(gibts da auch Buddha-statuen???)
Es grüßet dich
Sophie die kluge K L U K!!!!!


sonja (15.8.07 16:43)
so wie es sich anhört wohnen die söhne wohl nicht mehr zu hause. aber ist ja trotzdem full house angesagt.pass gut auf bei deinem business englisch. auch wenn du es nicht unbedingt bei deinem praktikum brauchst, irgendwann wirst auch du eine versicherung oder irgendeinen anderen vertrag abschließen. dann merkst du gleich wenn dich einer bescheißen will!!!!

Hast du da etwa eine Stadtrundfart in Cork gemacht
(when you look on the left side....you can't see whats on the right side!


Stephanie (16.8.07 16:18)
hi ihr zwei, der hund heisst Kerry (sehr einfallsreich) und will immer unser essen fressen, was mich wundert, da es nicht besonders gut schmeckt. ich glaube, von meinen abendlichen Kartoffeln werde ich nicht zunehmen, aber vielleicht von der leckeren irischen Schockolade??
Na ja, heute habe ich wieder business english gelernt, irgendwas uber meetings und Unternehmungen mit den Kollegen, um den Teamgeist zu starken. Sonja, falls du also in deiner Ausbildung das Gefuhl hast, deine abteilung arbeitet nicht gut genug zusammen, solltest laut meinem Lehrer mit allen zum Bungee-jumping gehen. (Da lasst sich das Problem mit unliebsamen Kollegen bestimmt leicht losen
Na dann, ich schreib noch einen blogeintrag,
ciao, Stephanie
P.S: Sophie, ich habe die mail bekommen, aber ich konnte noch nicht zuruckshcreiben


sonja (17.8.07 10:18)
klar lässt sich das problem leicht lösen. vor allem wenn ich das bungee-seil mitbringen darf!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung